Die Friedberg-Matura: bekannte Gesichter, bekannter Stoff – und unbeschränkte Möglichkeiten

Deine Lehrer unterrichten und begleiten dich während Jahren. Sie bereiten dich auf die Matura-Prüfung vor. Und schliesslich legst du auch die Matura-Prüfungen bei deinen Lehrern ab.

Das nennt sich in der Fachsprache Hausmatura und hat für dich zwei grosse Vorteile:

  1. Deine Lehrer kennen den Stoff, den sie mit dir behandelten, ganz genau.
  2. Die Aufgaben, die dir an den schriftlichen und mündlichen Matura-Prüfungen vorgelegt werden, drehen sich ausschliesslich um dir bekannte Inhalte.

Die Hausmatura kennt nicht nur der Friedberg. Sondern auch die Kantonsschulen und jene privaten oder halbprivaten Gymnasien, die eidgenössisch anerkannt sind.

Im Gegensatz zur Hausmatura ist die externe Matura eine Prüfung mit etlichen Unbekannten.

  • Die Prüfungsaufgaben werden von Lehrern erarbeitet, die dich noch nie gesehen haben.
  • Und die auch mit deinem Unterrichtsstoff nicht so im Detail vertraut sind wie deine eigenen Lehrer.

Mit der Friedberg-Matura steht dir die Welt offen. Die Welt der Hochschulen und Universitäten in der Schweiz und im Ausland.