Gymnasiast sein – und schon Mitglied in einer Studentenverbindung? Die Corona Sangallensis macht’s möglich.

Corona Sangallensis

Warum gibt es Stundenverbindungen?

Das Studentenleben ist nicht immer lustig. Früher nicht, heute nicht. Deshalb haben sich die Studenten zusammen getan – sie haben sich verbunden. In Gedanken, Worten, Taten. 

Was habe ich davon, wenn ich Mitglied werde?

In der Verbindung spricht man nicht von Mitgliedern. Sondern von Spefux, Fuchs, Bursche und so weiter.

«Klugheit, Gerechtigkeit, Mass und Mut wollen wir Sangallenser für uns in Anspruch nehmen. Sie weisen weiterhin den Weg, uns zu verbinden und damit offen zu machen, Teil des Ganzen zu sein.» Diese Sätze sprach Werner Gächter v/o Süess bei der 100-Jahr-Feier, und sie haben immer noch Gültigkeit.

Was heisst v/o?

Vulgo – dein Name in der Verbindung. v/o Brüeder kennt man im ganzen Kanton unter seinem bürgerlichen Namen. So wie andere Altherren.

Aber ich bin doch noch gar kein richtiger Student

Die Corona Sangallensis ist eine Mittelschulverbindung. Du kannst später – zusätzlich – auch Mitglied einer „richtigen“ Studentenverbindung werden.

Heute gibt es Facebook

Auch die Corona Sangallensis ist auf Facebook. (Und du findest sie auch auf Youtube.) Aber richtige Zusammentreffen und virtuelle Zusammentreffen haben unterschiedliche Qualitäten.

Wie alt ist die Corona Sangallensis?

Sie wurde 1896 in St.Gallen gegründet.

Wie alt musst du sein?

Jahrgang 1997 oder älter.

Warum können nur Knaben/Männer Mitglied werden?

Es gibt auch Frauen-Verbindungen und gemischte Verbindungen. Die Corona Sangallensis ist eine reine Männerverbindung.

Was kostet der Beitritt?

Ein klein wenig Überwindung – vielleicht. So lange du an den Friedberg gehst, bezahlst du keinen Mitgliederbeitrag. Für die Kosten der Anlässe kommen die Altherren auf. Sobald du die Matura gemacht hast, gehörst du ebenfalls zu den Altherren.

Wird bei Anlässen von Studentenverbindung nicht einfach nur gesoffen?

Die Geselligkeit gehört dazu – und damit Bier. Aber auch Biertrinken will gelernt sein 

Wo erfährst du mehr?

www.corona-sangallensis.ch

Wo erfahren deine Eltern mehr?

Ebenfalls auf der Website. Oder ganz persönlich – am Telefon mit Friedberg-Lehrer David Hofmann  v/o Pipe, 079 698 24 69. 

Das sagen sie über die Corona